Aktuelles

Artikel

Fünf Jahre Suppenküche Nachschlag in Ludwigsburg

Fünf Jahre Suppenküche Nachschlag in Ludwigsburg

Die Suppenküche Nachschlag serviert meist ein Vier-Gänge-Menü, das in den Räumen der Adventgemeinde Ludwigsburg an Gemeinschaftstischen verspeist wird.

© Foto: Simon Knobloch/Suppenküche Nachschlag

22. Juni 2022 | Ludwigsburg | APD | Kategorie: APD

Die Suppenküche Nachschlag in Ludwigsburg feiert am Sonntag, den 26. Juni, ihr fünfjähriges Bestehen. Sie bietet bedürftigen Menschen jeden vierten Sonntag im Monat ein Mittagessen an.

Am Sonntag, 26. Juni, wird anlässlich des Jubiläums der Suppenküche Nachschlag zusätzlich zum Mittagessen ein Stück Kuchen serviert.  Geöffnet ist die Suppenküche in den Räumen der Adventgemeinde Ludwigsburg, Carl-Goerdeler-Straße 16, von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr, letzter Einlass ist um 13:00 Uhr.

Seit fünf Jahren steht das ehrenamtliche Helferteam in der Küche, dekoriert die Räumlichkeiten und serviert den Gästen das Mittagsmahl, inklusive des obligatorischen Nachschlags. Unterstützt wird dieses Projekt seit Jahren vom Edeka Mamsch aus Aldingen, der Bäckerei Hofmann in Murr, dem Blumengroßhandel Vahldiek in Bietigheim, der LudwigsTafel und anderen Firmen.

„Alle sind willkommen“

„Die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung hat seit unserem Bestehen nicht abgenommen, sondern die Gästezahl hat Jahr für Jahr zugenommen“, so Reinhard Knobloch, Leiter der Suppenküche Nachschlag. „Der biblische Auftrag sein Essen mit den Hungrigen zu teilen und heimatlose Menschen gastfreundlich aufzunehmen ist seit 2017 unser Leitbild und Auftrag.“

Zu diesem Angebot seien Menschen in sozialen Notlagen, Flüchtlinge, Hartz-IV-Empfänger, Wohnungslose und ältere Mitbürger herzlich eingeladen, aber auch der „Otto Normalbürger“, letztlich seien bei der Suppenküche alle willkommen: „Wir machen keine Bedürftigkeitsprüfung. Gerade die Mischung ist wichtig, so kann Normalität und Raum für Begegnungen entstehen“, so Reinhard Knobloch. „Und natürlich fehlt es den ehrenamtlichen Helfern nicht an der Zeit für einen Plausch oder ein tieferes Gespräch mit den Gästen.“ Ebenfalls zum Programm gehört das „Wort für den Tag“ nach dem Hauptgang. Anschließend gibt es eine Lebensmittelausgabe für Bedürftige und Flüchtlinge.

Über die Suppenküche Nachschlag

Die Suppenküche Nachschlag veranstaltet jeden 4. Sonntag im Monat von 12 bis 13.30 Uhr einen sozialen Mittagstisch zum Preis von einem Euro. Ehrenamtliche Helfer bereiten ein schmackhaftes Vier-Gänge-Menü zu. In geselliger Runde wird die Mahlzeit an Gemeinschaftstischen verspeist.

Die Suppenküche Nachschlag wird vom AWW-Helferkreis Ludwigsburg getragen und lebt ausschließlich von Sach- und Geldspenden sowie vom ehrenamtlichen Engagement. Der AWW-Helferkreis Ludwigsburg umfasst ein Team mit über 50 Freiwilligen. Kontakt unter E-Mail hk-ludwigsburg@aww-bw.de. Träger der Suppenküche Nachschlag ist das Advent-Wohlfahrtswerk e.V., das Sozialwerk der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Es hat seinen Sitz in Hannover. Weitere Informationen gibt es unter www.aww.info.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden